Über Jahre hinweg bestand das künstlerische Schaffen überwiegend aus Skizzen.
Meist während der Sommerurlaube in Kärnten wurden sogenannte 20-Minuten-Bilder angefertigt. Vor Ort vorgefundene Zweige (meist von Alpenrosen) dienen als Zeichenwerkzeug. Mit Tusche werden schnelle Landschaftsentwürfe auf saugfähiges Büttenpapier gesetzt. Nach fünfzehn bis zwanzig Minuten ist die Zeichnung beendet. Diese Landschaften füllen inzwischen fünf Bücher.
Parallel dazu entstanden Pastelle und Aquarelle.


Für den pädagogischen Bereich wurden einige Federzeichnungen in Handreichungen für Lehrkräfte angefertigt.

"Aus den Skizzenbüchern 2004 und 2005"

    

    

                        

"Kirchmöser", 2014, Tuschezeichnung/Pastell




Pädagogische Illustrationen (Sprichwörter), 2013
              

Pädagogische Illustrationen (Ausmalbilder Märchen), 2013